Infographik: Personalrekrutierung

6 Flares Twitter 0 Google+ 0 Facebook 2 Pin It Share 0 LinkedIn 4 6 Flares ×

Was kostet Personalrekrutierung 2014?

Das Suchen und Finden von neuem qualifizierten Personal ist zeitintensiv und teuer, klar. Doch wer hätte gedacht, dass die Rekrutierung eines neuen Kollegen oder einer neuen Kollegin im Durchschnitt 95 Tage dauert und 5‘000 Dollar kostet?

Laut der Infographik, die von SmartRecruiters aus verschiedenen Quellen (unter anderem einer LinkedIn-Statistik und verschiedenen Regierungsblogs bzw. Publikationen aus dem HR-Bereich) zusammengestellt wurde, planen 77% der US-Unternehmen, im 2014 Personal einzustellen. Dies scheint leichter gesagt als getan zu sein: Über die Hälfte aller Personalverantwortlichen geben zu Protokoll, dass es schwierig sei, qualifiziertes Personal zu finden. Ausserdem verfügen nur 20% der Arbeitgeber über eine Mobile-optimierte Jobpage, was insofern ungünstig ist, als die mobile Internet-Nutzung stetig steigt und somit auch die Stellensuche je länger je mehr auf mobilen Devices, zu Hause oder unterwegs, stattfindet (vgl. Artikel zu Mobile Recruiting auf dem Prospective Blog).

Durchschnittlich dauert es in Amerika also 95 Tage, bis ein Rekrutierungsprozess abgeschlossen ist – das Ganze kostet im Durchschnitt pro neuen Arbeitnehmer 5‘000 Dollar. Dennoch kommt es in 20% aller Fälle zu sogenannten „Bad Hires“, die ihrerseits Kosten in Höhe von 25‘000 Dollar verursachen, pro Fehlanstellung, versteht sich.

Was kann man also tun bzw. besser machen? Die Personalrekrutierung muss allgemein stärker in den Fokus der Unternehmen gelangen und soll nicht einfach „nebenbei“ abgehakt werden, denn, wie Steve Jobs in der Infografik zitiert wird, „hiring the best is your most important task“. Firmen müssen junge Talente anziehen, ansprechen und überzeugen, dass es sich lohnt, sich für ihre Visionen und Ziele einzusetzen – die Wichtigkeit der sozialen Netzwerke ist dabei sicherlich nicht zu überschätzen. Genauso elementar ist es aber, offene Stellen auf spezifischen Branchen-Webseiten ausschreiben (wie dies auch 62% aller Unternehmen bereits tun), damit Spezialisten und Fachkräfte da abgeholt werden können, wo sie sich über Karrierechancen informieren.

Personalrekrutierung 2014 (SmartRecruiters)

Bildquelle & Via: HR Bartender, The Cost Of Hiring 2014 & Prospective Blog, Rekrutierungen sind kostenspielig und zeitintensiv – richtig?, Zugriff vom 15.04.2014

 
Personalrekrutierung 2014 (SmartRecruiters)

 

 

 

6 Flares Twitter 0 Google+ 0 Facebook 2 Pin It Share 0 LinkedIn 4 6 Flares ×

Kommentare sind geschlossen.