Wie früher: Stadtmilch

0 Flares Twitter 0 Google+ 0 Facebook 0 Pin It Share 0 LinkedIn 0 0 Flares ×

Ein junger Zürcher möchte, dass Stadtmenschen wieder Milch vom lokalen Bauernhof in ihrer eigenen Glasflasche einkaufen können – wie früher. Zur Realisierung dieser Idee gibt es jetzt ein Crowdfunding.

Dank dem Projekt „Stadtmilch“ kann man bald Milch vom lokalen Bauernhof in der eigenen Glasflasche mitten in der Stadt einkaufen. Das erste Milchhüsli kommt in die Markthalle im Viadukt und die Milch vom Längimoos in Rüschlikon. Jetzt unterstützen!

www.stadtmilch.ch

www.stadtmilch.ch

 

Flurin Conradin sehnt sich zurück nach „früher“, der guten alten Zeit, als er am Mittwoch Nachmittag „nach dem Tschutten schon um halb sechs nach Hause musste“, um Milch zu holen und er sich mit der Milch „super Znünis“ mit einer „mega cremigen Tasse Milch“ machte. Darum ist er aktiv geworden und hat das Projekt „Stadtmilch“ ins Leben gerufen:

Die simple wie geniale Idee ist es, in der Stadt Zürich Milchhüsli aufzustellen, in denen man an einem Milchautomaten Milch in seine eigene Flasche abfüllen kann. Gleichzeitig soll man an dem Standort auch noch Chäs und Brot aus der Region einkaufen können – deshalb kommt das erste geplante Milchhüsli der Stadt in die Markthalle im Viadukt zu Sämi’s Tritt Käse.

Die Milch für den Milchautomaten kommt von den zwei Höfen der Betriebsgemeinschaft Längimoos der Diakonie Nidelbad in Rüschlikon und natürlich ist die Idee, dass sich bald auch viele andere Höfe der Idee „Stadtmilch“ anschliessen.

Momentan versucht Flurin, sein Projekt bzw. sein erstes Milchhüsli im Viadukt via Crowdfunding bei 100-days.net zu finanzieren. Jetzt hier die Stadtmilch-Idee unterstützen und ab September 2014 frische Milch ab Hof mitten in der Stadt beziehen!

Stadtmilch from Flurin Conradin on Vimeo.

 

0 Flares Twitter 0 Google+ 0 Facebook 0 Pin It Share 0 LinkedIn 0 0 Flares ×

Kommentare sind geschlossen.